orthopaede
orthozentrum main-rhön

Operationen

  • Allgemeines

    Allgemeine OP-InfosHier beantworten wir allgemeine Fragen zu den von uns durchgeführten Operationen, wie zum Beispiel über die Dauer der Eingriffe, Betäubungsmethode oder was vor dem Eingriff beachtet werden muss.

    Weiterlesen: Allgemeines zur OP

     

  • Arthroskopie

    Die Arthroskopie ist ein technisch sehr aufwendiges Operationsverfahren zur Diagnostik und Therapie von Erkrankungen jedweder Gelenke aber auch sonstiger mehr oder weniger präformierter Räume im Bereich des Bewegungsapparates. Sie setzt beim Operateur ein sehr hohes Maß an speziellen technischen und praktischen Fähigkeiten voraus, die es erst möglich macht, eine Optik im Gelenk zu „steuern“, die anatomisch vorgegebenen Strukturen zu erkennen aber auch deren Schädigung entsprechend zu behandeln. Hierzu sind im Laufe der letzten Jahre zahlreiche Instrumente und Implantate entwickelt worden, mit deren Hilfe auch schwierigste Verletzungsbefunde in geübter Hand arthroskopisch behandelt und rekonstruiert werden können.

    Arthroskopie-OperationenIn unserem Haus werden arthroskopische Eingriffe nach genauer präoperativer Diagnostik, welche den jeweiligen Schaden so genau wie möglich eingrenzt und eine gute Operationsplanung zulässt, meist ambulant durchgeführt. Ambulant bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt “Umhergehen, wandern” und bedeutet nichts anderes, als dass der Patient die Nacht vor und nach dem Eingriff zu Hause verbringen kann. Speziellen Fällen ist selbstverständlich die stationäre Behandlung vorbehalten.

    Weiterlesen: Arthroskopie

     

  • Fusschirurgie

    FußchirurgieUnsere Füße tragen uns im Laufe des Lebens bis zu dreimal um den gesamten Erdball – und das in oft denkbar ungünstigem Schuhwerk. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Fußprobleme mit zunehmendem Alter insbesondere bei Frauen sehr häufig sind. Von den über 40-Jährigen klagen 65% über schmerzenden Füße.

    Weiterlesen: Fusschirurgie

     

  • Handchirurgie

    HandchirurgieEingriffe an der Hand werden meist in regionaler Anästhesie (Betäubung des Unterarms) durchgeführt. Zudem wird die Möglichkeit in Blutleere zu operieren genutzt, um den Blutverlust so gering wie möglich zu halten und dem Operateur eine bessere Übersicht zu ermöglichen.

    Weiterlesen: Handchirurgie

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Orthozentrum Main-Rhön auf Facebook